Seniorensport

Tischtennis der Seniorensport bis ins hohe Alter

Einmal Tischtennis, immer Tischtennis. Was man einmal im Tischtennis erlernt hat, geht auch im (Senioren-)Alter meist nicht verloren. Man kann Tischtennis bis ins hohe Alter spielen. Dies zeigt auch die Resonanz bei den jährlich sich abwechselnden Seniorenwelt- und  Senioreneuropameisterschaften. Gleiches gilt aber auch für den regulären (Senioren-)Spielbetrieb. Das formale Seniorenalter beginnt ab 40, auch wenn sich viele dort und auch in der/den nächste/n Altersklassen noch lange nicht als Senior fühlen.
Und die Senioren sind im Tischtennis, aber auch in der Gesellschaft, eine tragende Säule. Die Anzahl der Spielerinnen und Spieler ab 40 nimmt ständig zu, ohne sie wäre ein Spielbetrieb gar nicht mehr denkbar angesichts der demographischen Entwicklung. Dazu kommt, dass sich die Senioren sehr aktiv in Vereinen, Verbänden, im Ehrenamt engagieren und dort ihre Erfahrungen mit einbringen.

In Thüringen gibt es aktuell (Stand 01.01.2018) 3.400 Seniorinnen und Senioren . Damit liegt der Anteil der Senioren im Verhältnis zur Zahl der gemeldeten aktiven Tischtennisspieler des TTTV bei 55 Prozent und somit mehr als die Hälfte der Aktiven. Thüringen gibt es von der Kreis- über die Bezirks- bis zur Landesebene jeweils Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften. Diese stellen die Basis für die Qualifikationen auf überregionaler Ebene dar. Als Senioren gelten Spielerinnen und Spieler ab der Spielzeit, die im Jahr ihres jeweiligen 40. Geburtstags endet. Beispiel: Eine Spielerin feiert ihren 40. Geburtstag im Oktober (2018). Sie gilt damit bereits in der im Juli beginnenden Saison (2018/2019) als Seniorin.

Folgende Altersklassen werden aktuell gespielt:

  • AK 1: Senioren 40
  • AK 2: Senioren 50
  • AK 3: Senioren 60
  • AK 4: Senioren 65
  • AK 5: Senioren 70
  • AK 6: Senioren 75
  • AK 7: Senioren 80

Darüber hinaus wurden die AK 45, 55, 85 und 90 lt. Beschluss des DTTB-Bundestages eingeführt, aber weder auf Landes- noch Bundesebene gespielt. Im Jahr 2019 richtet der TTTV gemeinsam mit Erfurter Vereinen die Nationale Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft aus. Dies ist die größte nationale Veranstaltung im Tischtennis mit rund 500 Personen. Die Meisterschaft findet in der Leichtathletikhalle Erfurt und der Sporthalle des Pierre-de-Coubertin-Sportgymnasiums statt.

Ihr Ansprechpartner im Seniorensport des TTTV:

Hier finden Sie alle Ergebnisse der Landesmeisterschaften der Senioren ab den 1. Meisterschaften 1991:

  1. Landesmeisterschaft in Erfurt
  2. Landesmeisterschaft in Saalfeld
  3. Landesmeisterschaft in Gera-Lusan
  4. Landesmeisterschaft in Saalfeld
  5. Landesmeisterschaft in Zella-Mehlis
  6. Landesmeisterschaft in Erfurt
  7. Landesmeisterschaft in Großschwabhausen
  8. Landesmeisterschaft in Schlotheim
  9. Landesmeisterschaft in Altenburg
  10. Landesmeisterschaft in Meiningen
  11. Landesmeisterschaft in Saalfeld
  12. Landesmeisterschaft in Meiningen
  13. Landesmeisterschaft in Altenburg
  14. Landesmeisterschaft in Jena
  15. Landesmeisterschaft in Bad Blankenburg
  16. Landesmeisterschaft in Kaltennordheim
  17. Landesmeisterschaft in Leimbach
  18. Landesmeisterschaft in Waltershausen
  19. Landesmeisterschaft in Altenburg
  20. Landesmeisterschaft in Weißensee
  21. Landesmeisterschaft in Meiningen
  22. Landesmeisterschaft in Leimbach
  23. Landesmeisterschaft in Altenburg
  24. Landesmeisterschaft in Greiz
  25. Landesmeisterschaft in Bad Blankenburg
  26. Landesmeisterschaft in Altenburg
  27. Landesmeisterschaft in Harpersdorf
  28. Landesmeisterschaft in Altenburg