Aktuelles

Die Ausschreibung für die Kreisrangliste am 17.05.2019 beim NSV ist nun online.


Bleicherode, 11.12.2018
Der Kreispokal geht in dieser Spielzeit an das Team vom Nordhäuser SV. Ein einem spannenden „Endspiel“ setzte sich das Team hauchdünn mit 4:3 gegen den gastgebenden TTV Bleicherode durch. Auf den Plätzen folgten die Teams aus Herreden und Hydro Nordhausen. Werther war leider nicht angereist.

Insgesamt nahmen 4 Teams teil
Es siegte das Team vom NSV

Alle Ergbnisse gibt es hier:   Kreispokal18.


Die Ergebnisse der Nachwuchs-Kreismeisterschaften findet ihr nun unter Ergebnisse.

Inzwischen ist auch die Ausschreibung für die Orts-Minimeisterschaften in Nordhauen (19.11.2018) und den Kreispokal in Bleicherode (09.12.2018) online.


Kreismeisterschaft der Senioren in Nordhausen am 28.09.2018 von Wolfgang Nicolai

Bei der vom Nordhäuser Sportverein wiederum vorzüglich ausgerichteten Kreismeisterschaft der Senioren in der Nordhäuser Petersberg-Turnhalle errang Theo Winter vom TTV Hydro Nordhausen den Einzeltitel in der Altersklasse Ü 65 und auch den Titel im Doppel mit seinem Vereinskameraden Udo Eidam.

Insgesamt waren nur 16 Teilnehmer am Start, das sind zwei weniger als im Vorjahr. Die meisten Aktiven stellten der TTV Hydro Nordhausen mit 6 und Blau-Gelb Görsbach mit 4 Teilnehmern. Je zwei Spieler kamen von Klettenberg, Werther und vom gastgebenden NSV.

Im Doppelwettbewerb gewannen in der ersten Runde Winter / Eidam (Hydro) gegen Lupprian / Winkler vom NSV 3:0, Mussoi / Freiberg (Klettenberg-Görsbach) gegen Milde / Schneeberg (Hydro-Klettenberg) 3:0, Jähne / Kühn (Görsbach) gegen Gräbner / Leser (Werther) 3:0 und Tietzel / Spieß (Hydro) gegen Hankel /Sander (Görsbach-Hydro) mit 3:0.

Im Halbfinale siegten Winter / Eidam gegen Jähne / Kühn mit 3:1 und Tietzel / Spieß gegen Mussoi / Freiberg mit 3:2 (11:4). Das Endspiel gewannen die Hydro-Akteure Winter / Eidam gegen die Vereinskameraden Tietzel / Spieß mit 12:10,11:9 und 11:7 und wurden Kreismeister.

In der AK Ü 40 wurde Rene Hankel von Görsbach als einziger Teilnehmer kampfloser Kreismeister.

In der AK Ü 50 siegte Dirk Kühn von Görsbach mit drei Siegen. Er bezwang die höherklassigen Vereinskameraden Michael Jähne mit 12:10 und 11:7 nach 1:2-Satzrückstand und Gerold Freiberg mit 3:1 sowie Karsten Spieß von Hydro mit 12:10 im fünften Satz. Zweiter wurde Jähne, der Spieß mit 3:2 (11:9) und Freiberg mit 3:0 ausschaltete. Der Pechvogel dieser Gruppe war Spieß, der auch gegen Freiberg mit 2:3 unterlegen war.

In der AK Ü 60 siegte im Endspiel der beiden anwesenden Akteure Bernd Tietzel von Hydro gegen Manfred Leser von Werther mit 11:4,12:10 und 11:7 und wurde Kreismeister.
In der AK Ü 65 gewann Theo Winter von Hydro alle drei Spiele mit 3:0 gegen seinen Vereinskameraden Udo Eidam (9,10,4), gegen Hubert Schneeberg von Klettenberg (8,2,8) und gegen Bernd Lupprian vom NSV (3,9,4). Platz zwei belegte Eidam mit zwei klaren 3:0-Siegen über Lupprian und Schneeberg. Dritter wurde Lupprian nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2gegen Schneeberg.

In der AK Ü 70 war Fabio Mussoi von Klettenberg gegen Bernd Milde von Hydro im Endspiel beider anwesenden Akteure klar mit 3:0 erfolgreich.

In der AK Ü 75 siegte Georg Gräbner von Werther gegen Gerald Winkler vom NSV mit 3:0 (6,3,6) und wurde Kreismeister.
Als einzige Dame war Kathleen Sander von Hydro am Start, die kampflos zur Siegerin erklärt wurde.

Alle Sieger und Qualifizierten können an der Bezirksmeisterschaft am 15/16.Dezember in Leinefelde teilnehmen.


Tischtennis-Kreismeisterschaften

Fest in der Hand des gastgebenden TTV Bleicherode blieben die Tischtennis-Kreismeisterschaften in diesem Jahr nicht nur organisatorisch, sondern auch ergebnistechnisch. Alle Titel blieben im Kalistädtchen.

Mit lediglich 20 Teilnehmern waren die drei Klassen spärlich besetzt. Die Einheimischen stellten dabei den Löwenanteil mit 14 Startern, dazu entsendeten Herreden (Cliff Gallander und Jannick Meinberg), Wipperdorf (Lothar Kohl), der Nordhäuser Sportverein (Wolfgang Jödicke), Klettenberg (Ingolf Teichmann) und Hydro Nordhausen (Laurenz Fehling) Mini-Aufgebote, die den aktuellen Stellenwert derartiger Veranstaltungen verdeutlichen.

Man muss natürlich schon deutlich hinterfragen, ob eine Kreismeisterschaft Sinn macht, wenn das Starterfeld handverlesen ist“, resümiert ein nachdenklicher Kreiswart Steffen Weber, „vielleicht erspart man sich den Aufwand und meldet zu den Bezirksmeisterschaften einfach die Punktestärksten.“

Den Startern ist jedoch kein Vorwurf zu machen, die gaben am Freitagabend wirklich alles und zeigten starken Sport. Bestens geleitet von Stephan Müller und unter der Kontrolle vom KFA-Jugendwart Cay Scholze gab es einen reibungslosen Turnierablauf.

Bei den Damen duellierten sich die Bleicheröderinnen Claudia Hahn, Andrea Baumann und Elke Weigelt. Das letzte Spiel hatte Endspielcharakter, als sich Baumann und Weigelt über fünf Sätze alles abverlangten. Andrea Baumann erwiese sich schließlich als nervenstärker, drehte ein 1:2 noch mit 11:6 und 11:9 und sicherte sich damit den Titel.

Damen-Sieger: Andrea Baumann, Claudia Hahn und Elke Weigelt

In der A-Klasse der Herren (Bezirksliga aufwärts) gesellten sich zum Bleicheröder Trio Tim Liebergesell, Hanjo Hagemeier und Rene Heinemann noch Laurenz Fehling von Hydro Nordhausen.
Den Sieg sicherte sich Favorit Liebergesell, der nur gegen den zweitplatzierten Hagemeier einen Satz abgab.
Im Duell um Bronze gewann Heinemann gegen Fehling mit 3:1.

A-Klasse: Hanjo Hagemeier, Tim Liebergesell und Rene Heinemann

Die einzige Konkurrenz mit Vorrunde gab es in der B-Klasse. Ins Halbfinale zogen Rainer Emmelmann (3:0 gegen Wolfgang Jödicke), Cliff Gallander (3:1 gegen Ingolf Teichmann), Lothar Kohl (3:2 gegen Thomas Baumann) und Daniel Knospe (3:0 gegen Mathias Wienrich) ein.
Die Semifinals waren hart umkämpft und hochklassig. Dabei kam Cliff Gallander mit dem Material von Rainer Emmelmann gut zurecht und gewann in vier knappen Durchgängen. Parallel setzte sich Daniel Knospe überraschend deutlich gegen Lothar Kohl durch und deutete hier schon seine herausragende Form an.
Das Finale war schließlich eine glasklare Angelegenheit für den Bleicheröder. Mit 11:3, 11:4 und 11:2 ließ Knospe nie Zweifel am Sieg aufkommen und sicherte sich eindrucksvoll den Kreismeister-Titel.

B-Klasse: Daniel Knospe, Lothar Kohl, Cliff Gallander und Rainer Emmelmann

Den holten sich in der gemeinsam ausgetragenen Doppelkonkurrenz die eindeutigen Favoriten Tim Liebergesell/Hanjo Hagemeier mit einem 3:1 gegen Daniel Knospe/Rene Heinemann. Den dritten Platz teilten sich Claudia Hahn/Andrea Baumann und Sebastian Bohne/Lothar Kohl.

Eine schöne Randnotiz: Mit Nils Rumetsch (Ellrich) nutzte ein kürzlich ausgebildeter Kreisschiedsrichter freiwillig die Gelegenheit, erste Praxiserfahrungen zu sammeln.

„Ich gratuliere ganz herzlich den Siegern und bedanke mich bei den Organisatoren“, so Steffen Weber abschließend. Nun bleibt ein Jahr Zeit, um sich über die Zukunft des Turniers Gedanken zu machen.


KM Senioren
Die Ausschreibung für die Senioren-Kreismeisterschaften der Senioren ist nun online!


Durchführungsbestimmungen
Die Durchführungsbestimmungen (PDF) für das Spieljahr 2018/19 sind nun verfügbar!


Turniere Update 12.07.2018
Nun findet ihr unter Termine auch die Ausschreibung für die KM D/H!


Jahreshauptversammlung
Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Kreises findet am 07.06.2018 um 18:30 Uhr in Görsbach statt.
Die Einladung gibt es hier!